Ziele

Fantasia ist eine öffentliche Einrichtung und versteht sich auch als solche. Das bedeutet, sie ist offen für jeden, der sich interessiert. Ziel ist es, den Kindern ein geborgenes, sicheres Umfeld zu bieten in dem sie sich wohl fühlen und die Fantasia mit Freude besuchen. Ein weiteres Ziel ist es, die Institution Fantasia dem Quartier und der Stadt Basel nahe zu bringen, um den Eltern die Möglichkeit zu geben, Familie, Freizeit und Beruf zu vereinbaren.

In der Fantasia steht das Kind an erster Stelle. Es ist uns wichtig, dass sich die Kinder bei uns wohl fühlen und dass wir mit den Eltern eine gute Zusammenarbeit pflegen, bei dem der Austausch und die Förderung des Kindes an vorderster Stelle stehen. Die Kinder sollten regelmäßig kommen, denn nur so kann eine Integrierung in die Gruppe zum Wohl des Kindes stattfinden. Ziel der Betreuung in den verschiedenen Angeboten ist die altersgerechte und individuelle Förderung und Entwicklung der sozialen, emotionalen, sprachlichen, motorischen und geistigen Fähigkeiten des Kindes, die sie befähigen, Situationen des gegenwärtigen und des zukünftigen Lebens zu meistern. Fantasia gewährt den Kindern Spiel- und Erfahrungsräume, in denen sie aktiv gestalten, ausprobieren, verändern und sich im sozialen Miteinander erfahren können. Der Tagesablauf der Fantasia wird, abhängig von den Bedürfnissen der Kinder, flexibel gestaltet. Gezielte Aktivitäten sollen die Förderung der Kinder unterstützen. Fantasia ist ein Lebensraum der kindergerecht eingerichtet ist und die Kinder anregt, sich in diesem zu behaupten, Rücksicht zu nehmen und zu spielen. Wir legen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Kindes. Das beinhaltet vor allem den Erwerb von Selbständigkeit und soziale Kompetenzen. Sie erfahren durch die Vielfalt von Tätigkeitsprozessen im Wahrnehmen, Bewegen, Handeln und Spielen einen grundlegenden Aufbau ihrer Persönlichkeit.